eiweiß diätplan

Eiweiß Diätplan

> Diäten > Diätpläne > Eiweiß Diätplan

Die Eiweiß Diät zählt sicherlich zu einem der populärsten Abnehmkonzepte überhaupt. Insbesondere Sportler schwören auf den Ernährungsplan, der sich fast ausschließlich auf eiweißhaltige, kalorienarme Speisen konzentriert. Aber auch immer mehr Abnehmwillige, die in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren wollen, vertrauen auf einen Eiweiß Diätplan.

Wie funktioniert der Eiweiß Diätplan?

schneller Muskelaufbau durch Eiweiß Diät

Besonders Sportler schwören auf die beliebte Eiweiß Diät: dadurch kann der Körper schneller Muskeln aufbauen.

Grundsätzlich ist das Prinzip der Eiweißdiät recht einfach. Dadurch, dass Sie konsequent auf Zucker oder Kohlenhydrate verzichten, gelingt es dem Körper, Fettdepots schneller abzubauen und so auch für einen recht raschen Gewichtsverlust in der Anfangsphase der Diät zu sorgen. Außerdem soll auch das Eiweiß selbst dazu beitragen, dass der Körper noch schneller Gewicht abbauen kann. Hierzu gibt es aber sehr unterschiedliche Meinungen.

Die Eiweiß Diät ist im Grunde genommen mit der Low Carb Diät vergleichbar, schränkt die Zufuhr von Kohlenhydraten aber oftmals noch drastischer ein als beim Low Carb Konzept. Liegt der Fokus bei Low Carb auf wenigen Kohlenhydraten, so sollte man sich bei der Eiweißdiät fast ausschließlich von proteinreichen Lebensmitteln ernähren.

Das Ergebnis ist ein rascher Gewichtsverlust und zeitgleicher  Muskelaufbau durch das Protein. Das macht diese Diät daher auch bei Sportlern so beliebt.

Was ist bei der Eiweiß Diät zu beachten?

Diätwillige, die sich für einen Eiweiß Diätplan entscheiden, entscheiden sich gleichzeitig dafür, auf eine Vielzahl von Lebensmitteln zu verzichten. Denn tatsächlich werden sämtliche Speisen, die sich durch einen höheren Anteil an Kohlenhydraten auszeichnen, von Ernährungsplan gestrichen. Eine wichtige Regel, die es zu befolgen gilt und gleichzeitig zu einer recht einseitigen Ernährung führt.

Produkte einer Eiweiß Diät

Fleisch ist einer der Hauptbestandteile einer Eiweiß Diät.

Daher steht die Eiweißdiät als langfristiges Abnehmkonzept bei Experten auch immer wieder in der Kritik. Man sollte sich daher auf einen bestimmten Zeitraum beschränken, in der man seine Ernährung entsprechend umstellen will, um Mangelerscheinungen oder ähnlichen gesundheitlichen Problemen vorbeugen zu können.

Auch jeder, der unter einer Nierenerkrankung leidet, sollte von der Diät Abstand nehmen. Das ist vor allem auf den hohen Wasserverlust zurückzuführen, der insbesondere zu Beginn der Ernährungsumstellung auftritt. Weiterhin dürften wohl auch Veganer oder Vegetarier diesen Diätplan für ungeeignet halten, da Fleischprodukte bei der Ernährung ganz klar im Mittelpunkt stehen.

Erlaubte und verbotene Lebensmittel

Der Ernährungsplan bei einer Eiweißdiät ist eigentlich recht simpel. Alle eiweißhaltigen Lebensmittel sind genau die richtige Wahl, um den Magen Tag für Tag zu füllen. Der Vorteil von Speisen, die über einen hohen Proteingehalt verfügen, liegt dabei auf der Hand.

Eiweißhaltige Speisen sorgen für eine lange Sättigung, fördern den Muskelaufbau und da Fette bei dieser Ernährung erlaubt sind, beugt man auch den gefürchteten Heißhungerattacken vor.

Auch die Tatsache, dass neben den Hauptmahlzeiten durchaus Zwischenmahlzeiten gestattet sind, lässt ein Hungergefühl praktisch ausbleiben.

Das bezahlen Sie dann aber auch mit einer eher spärlichen Auswahl an Lebensmitteln, die während der Eiweißdiät erlaubt sind. Zu diesen zählen:

  • Magere Fleischsorten (insbesondere Geflügel)
  • Nicht zu fette Wurst
  • Proteinshakes
  • Eier
  • Fisch
  • Gemüse
  • Salat
  • Nüsse
  • Milchprodukte
  • Tofu
  • Hülsenfrüchte

Nichts verloren auf dem Teller haben hingegen jene Speisen, die durch ihren Zuckergehalt glänzen oder grundsätzlich über viele Kohlenhydrate und Kalorien verfügen. Also folgende Speisen:

  • Kartoffeln
  • Pasta
  • Reis
  • Zucker
  • Fertiggerichte
  • Alkohol
  • Zuckerhaltige Getränke
  • Obst
  • Brot
Kohlenhydrate

Kohlenhydrate wie Reis und Pasta sind strengstens verboten!

Wieviele Kalorien oder besser gesagt wieviel Eiweiß Ihr Körper täglich benötigt, hängt stark von Ihrem Körpergewicht und der Körpergröße ab, aber auch davon, ob nebenbei Sport getrieben wird. Kraftsportler konsumieren daher eine recht große Menge an Proteinen täglich. Wer hingegen lediglich abnehmen will und nur für wenig Bewegung sorgt, sollte sich ca. 1500 Kalorien als Richtwert setzen.

Vorschlag für einen Eiweiß Diätplan

Abwechslung ist wichtig, damit man insbesondere bei einer recht einseitigen Ernährung wie der Eiweißdiät nicht in ein Motivationstief fällt. Daher sollten Sie sich vor Beginn der Diät auch mit geeigneten Rezepten auseinandersetzen, die Sie während der Abnehmphase auf den Teller bringen wollen.

Der eigene Geschmack ist natürlich entscheidend. Mit dem folgenden Diätplan wollen wir Ihnen aber schon mal eine erste Möglichkeit liefern, wie ein Tag während Ihrer Eiweiß Diät aussehen könnte.

Frühstück: Rührei

3 Eier, Tomaten, 15 g Olivenöl

Eier aufschlagen und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten anschließend zerkleinern und in eine Pfanne mit dem Olivenöl geben und kurz anbraten. Eiermasse hinzugeben und anbraten. Kräuter und Gewürze nach Belieben verwenden.

1 Portion liefert ca. 411 Kalorien

Zwischenmahlzeit

Proteinshake nach Wahl mit 200 bis 300 ml fettarmer Milch oder Wasser

1 Portion liefert ca. 200 bis 300 Kalorien

Mittag: Putenfleisch an Gemüse

200 bis 300 g Putenfleisch, 200 bis 300 g Gemüse nach Wahl (Brokkoli oder Spinat), Olivenöl

Das gewünschte Gemüse garen, bei Bedarf mit Pfeffer und Salz abschmecken. Putenfleisch in der Pfanne mit Olivenöl anbraten und ebenfalls nach belieben mit Kräutern oder Gewürzen verfeinern.

1 Portion liefert ca. 532 Kalorien

Protein Shake als Zwischhenmahlzeit

Protein Shakes bieten sich als perfekte Zwischenmahlzeit an.

Zwischenmahlzeit

Proteinshake nach Wahl mit 200 bis 300 ml fettarmer Milch oder Wasser

1 Portion liefert ca. 200 bis 300 Kalorien

Abendessen

300 g Lachs, Salat, Gemüse nach Wahl

Lachsfilet bei Bedarf kurz anbraten oder auf einem Teller anrichten. Salat und weitere Beilagen wie Tomaten oder Gurken zerkleinern und als Beilage servieren. Bei Bedarf alles mit Gewürzen oder Kräutern verfeinern.

1 Portion liefert ca. 300 Kalorien

Zugegeben, die Eiweißdiät setzt auf einen sehr strikten Ernährungsplan, der nur wenige sofort ansprechen dürfte. Umso wichtiger ist es deshalb, sich vor Diätstart einige Anregungen bezüglich des Diätplans einzuholen, damit Sie es trotzdem schaffen, jeden Tag ein neues Gericht auf den Teller zu bringen. Besonders Gewürze und Kräuter können hier Abhilfe schaffen und trotz allem für einzigartige Geschmackserlebnisse sorgen. Und die lohnen sich, denn die Eiweißdiät ist nicht ohne Grund unter Sportlern oder Models der absolute Favorit.

 

War dieser Artikel hilfreich? Ihr Feedback hilft uns dabei unsere Inhalte zu verbessern. Nehmen Sie sich bitte eine Sekunde Zeit und teilen Sie uns mit, ob Ihnen dieser Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!