Kalorientabelle Gemüse

Kalorientabelle für Gemüse

Alles essen was man findet – der Spruch gilt zumindest beim Gemüse. Dann wird man auch 300 Jahre alt und bleibt ewig gesund. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Denn auch beim gesunden Gemüse gibt es große Kalorienunterschiede. Die unten angegebene Kalorientabelle für Gemüse hilft bei der Auswahl.

Auch wenn manche Sorten wegen dem hohen Kaloriengehalt abschreckend wirken, sollte man nicht auf die tägliche Dosis Gemüse verzichten. Denn die vielen Pluspunkte sind unübertrefflich. Vor allem die breite Palette an Vitaminen, die im Gemüse enthalten sind, sorgen für einen fitten Körper und Geist. Richtig zubereitet, sättigt Gemüse dann auch mehr. Somit muss man sich keine Sorgen machen, dass man noch hungriger als zuvor ist, und andere Naschereien die gute Figur zerstören.

verschiedene Gemüsesorten

Auch bei Gemüse gibt es Kalorienunterschiede, dennoch muss man nicht auf die Kalorien achten und kann nach Lust und Laune essen.

Kalorientabelle für Gemüse (alle Angaben per 100g)

Gemüsesortekcal/100gKohlenhydrateProteinFett
Artischocke244,7g1g0,2g
Aubergine172,5g1,2g0,2g
Blattspinat150,6g2,5g0,3g
Blumenkohl222,3g2,4g0,3g
Broccoli262,5g3,3g0,2g
Chicorée162,3g1,3g0,2g
Chinakohl121,2g1,2g0,3g
Eisbergsalat131,9g0,7g0,3g
Feldsalat140,7g1,8g0,4g
Fenchel242,8g2,4g0,3g
Grünkohl372,5g4,3g0,9g
Gurke121,8g0,6g0,2g
Karotte254,8g1,1g0,2g
Kürbis265g1g0,1g
Lauch253,2g2,2g0,3g
Paprika202,9g1,2g0,3g
Porree253,2g2,2g0,3g
Radieschen142g1,1g0,1g
Rosenkohl312,4g3,8g0,5g
Rote Rüben255g1,1g0,1g
Rotkohl213,2g1,5g0,2g
Schalotten233g2g0,5g
Spargel182,2g1,9g0,2g
Spitzkohl424,7g1g0,2g
Tomate172,6g1g0,2g
Weißkohl424,7g1g0,2g
Wirsing252,4g3g0,4g
Zucchini192,2g1,6g0,4g
Zuckermais8615,8g3g1,2g
Zwiebel284,9g1,3g0,3g

Vitamine und Kaloriengehalt

Besonders buntes Gemüse ist reich an den verschiedensten Vitaminen und sollte deswegen bei keiner Mahlzeit ausgelassen werden.

Als Faustregel gilt deswegen: Je knalliger die Gemüsesorte, desto besser für die Gesundheit.

Dabei spielen die Kalorien nicht so eine wichtige Rolle, denn wer genügend Gemüse zu sich nimmt, tut seinem Körper so viel gutes, dass man auf die Kalorien leicht vergessen darf. Für jene, die es trotzdem interessiert, gibt es dann auch eine Kalorientabelle.

Was allerdings die wenigstens beachten, ist dass bei der Zubereitung oft schon viele der wichtigen Vitamine verloren gehen. Denn nicht nur durchs Kochen werden dem Gemüse die Vitamine entzogen; auch wenn man das Gemüse schält tut man sich keinen Gefallen. Die meisten Vitamine liegen tatsächlich unter der Schale und werden somit wortwörtlich weggeworfen wenn man Gurken und Co. während der Zubereitung schält.

Gemüse kochen

Die Kochzeit sollte so gering wie möglich sein, damit auch die Vitamine erhalten bleiben.

Am besten achtet man beim Kauf deswegen darauf, ungespritztes Gemüse zu kaufen. Wenn dieses zu schwer aufzutreiben ist, hat man natürlich immer noch die Möglichkeit das Gemüse einfach gründlich abzuwaschen. So oder so – die Schale sollte unbedingt immer oben bleiben. Gurken sind übrigens eines der einfachsten Lebensmitteln, die mit der Schale ebenso schmackhaft sind wie ohne – wenn nicht sogar besser. Denn in vielen Gemüsearten befindet sich der Hauptgeschmack in der Schale.

Ebenfalls interessant ist es, dass die Kochzeit so gering wie möglich gehalten werden sollte. Das hat den Vorteil, dass die Vitamine besser erhalten werden und es somit mindestens doppelt so gesund ist, wie wenn man das Gemüse butterweich kocht. Ein guter Tipp: Das Gemüse sollte nach dem Kochen noch knackig sein und die frische, bunte Farbe nicht verloren haben. Am besten wäre es aber, ganz auf den Kochprozess zu verzichten und das Gemüse zu dünsten. Dabei gehen dann auch weder Geschmack noch Vitamine verloren.

War dieser Artikel hilfreich? Ihr Feedback hilft uns dabei unsere Inhalte zu verbessern. Nehmen Sie sich bitte eine Sekunde Zeit und teilen Sie uns mit, ob Ihnen dieser Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!