Wie kann ich schnell abnehmen? Top 6 Diäten

Wie kann ich schnell abnehmen? Top 6 Diäten

> Wie abnehmen? > Schnell abnehmen

Blitz-Diäten stehen nach wie vor hoch in der Gunst der Abnehmwilligen. Besonders Frauen finden die speziellen Diät-Konzepte, bei denen die Pfunde möglichst schnell purzeln sollen, äußerst ansprechend. Aber lassen sich mit den Turbo-Programmen wirklich die gewünschten Erfolge erzielen? Und welche Konzepte haben sich mittlerweile am Diät-Markt etabliert – beziehungsweise, welche Vor- oder Nachteile bergen diese Methoden? Das alles erfahren Sie in diesem Ratgeber zu den sechs besten Blitz-Diäten.

Für wen ist die Blitz-Diät geeignet?

Zunächst sollten Sie sich fragen, ob ein solcher Diät-Turbo für Sie überhaupt geeignet ist. Denn nicht jedes Diät-Konzept ist für jeden gleichermaßen gut. Blitzdiäten sollen dabei in erster Linie Menschen ansprechen, die nur wenige Kilos von ihrem Traumgewicht entfernt sind – und diese Lücke schnell schließen wollen. Schnelle Diäten sind deshalb vor allem für die folgenden Anwendungsziele ideal:

  • Kampf gegen zusätzliche Winter-Kilos
  • Vorbereitung für den Sommerurlaub / Bikinifigur
  • Beseitigung der Schwangerschaftskilos
  • Gewichtsreduktion für ein besonderes Event (Hochzeit, Abschlussball, Geburtstag)
  • Zur Entschlackung/Entgiftung des Körpers
  • Um ein moderates Gewicht von maximal 5 bis 10 Kilo zu verlieren.

Wichtig ist zu bedenken, dass solche Diäten auf einen Zeitraum von wenigen Wochen beschränkt sind. Das entspricht ungefähr einer Gewichtsreduktion von 2 bis 10 Kilo.

Wer unter Übergewicht leidet oder nach einer langfristigen Methode sucht, muss sich entsprechend umorientieren. Lifestyle Diäten, die eine komplette Veränderung des Lebensstils voraussetzen, sind in dem Fall die bessere Wahl.

Allen anderen wollen wir an dieser Stelle die Top Blitz-Diäten vorstellen – wir zeigen, wie sie funktionieren und natürlich, welche Vor- und Nachteile es gibt.

Blitz-Diät #1: Formula-Diäten (amapur, Slim Fast und Co.)

Während einer sogenannten Formula-Diät konzentriert man sich in erster Linie auf spezielle Produkte, die von dem betreffenden Hersteller angeboten werden. Die setzen sich aus Shakes, Riegeln oder auch Suppen sowie Snacks zusammen und werden über den Tag verteilt konsumiert – andere Lebensmittel sind meist nicht vorgesehen.

Diät Shake

Diät Shakes ersetzen bei Formula Diäten ganze Mahlzeiten.

Sie ersetzen somit sämtliche Haupt- und Zwischenmahlzeiten und zeichnen sich durch kalorien- und fettarme Inhaltsstoffe aus.

Wahlweise und bei bestimmten Programmen (beispielsweise amapur flexibel) kann der Speiseplan auch durch zusätzliche Mahlzeiten ergänzt oder abgeändert werden, zum Beispiel um die Diät für längere Zeit durchzuführen. In dem Fall ersetzt man einfach ein Produkt mit der gewünschten Mahlzeit.

Der Gewichtsverlust stellt sich schnell, bereits in der ersten Woche, ein. Rund 2 Kilo sind pro Woche möglich. Insbesondere, wenn Sie zusätzlich für Bewegung sorgen.

  • Vorteile: Das Kochen bleibt Ihnen bei einer reinen Formula-Diät komplett erspart. Daher ist diese Blitz-Diät auch sehr beliebt bei Berufstätigen oder Diätwilligen, denen die nötige Zeit zum gesunden Kochen fehlt. Die Diät lässt sich somit recht leicht in den Alltag integrieren. Außerdem verfügen die Shakes, Suppen und Co. über sämtliche wichtige Nährstoffe. Mangelerscheinungen sind somit ausgeschlossen.
  • Nachteile: Formula-Diäten – oder besser gesagt die Produkte – sind recht kostspielig. Soll die Diät über mehrere Wochen erfolgen, kann sich das durchaus negativ auf die Brieftasche auswirken. Auch die Geschmacksrichtungen oder die Produktauswahl entsprechen nicht immer den Erwartungen der Kunden. Es braucht etwas Zeit, bis Sie ein Lieblingsprodukt gefunden haben.

Beispielsweise gibt es für Frauen von amapur die…

Blitz-Diät #2: Saftfasten

Der Name ist bei dieser Turbo-Diät Programm. Sie ernähren sich hier ausschließlich von Säften beziehungsweise Flüssigkeit. Auf feste Nahrung hingegen wird vollständig verzichtet. Dabei dient das Saftfasten eigentlich weniger zum Abnehmen, sondern vielmehr dafür, den Körper zu entgiften und zu entschlacken. Oft wird diese Methode genutzt, um den Körper auf eine dauerhafte Diät vorzubereiten.

Saftfasten

Saftfasten eignet sich besonders gut zum Entschlacken.

Die Säfte versorgen den Körper in der Zeit mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen, wobei Sie am besten auf frisch gepresste Alternativen oder auf Bio-Säfte zurückgreifen. Mangelerscheinungen werden somit ausgeschlossen.

Generell spielt Flüssigkeit bei dieser Diät eine wichtige Rolle. So muss auch ausreichend Wasser oder ungesüßter Tee konsumiert werden, um den körpereigenen Bedarf zu decken.

Der Gewichtsverlust kann sich mit durchschnittlich 5 Kilo in der ersten Woche sehen lassen.

  • Vorteile: Der Abnahmeprozess ist eigentlich nebensächlich. Das Saftfasten dient vielmehr dafür, um den Körper zu entgiften und wird als Heilfasten-Methode betrachtet. Auch viele Menschen, die eigentlich nicht abnehmen wollen, führen diese Saftkur rund einmal im Jahr durch.
  • Nachteile: Die Diät ist lediglich für die Dauer von rund ein bis zwei Wochen geeignet. Außerdem kann es zu unangenehmen Kopfschmerzen und Müdigkeit kommen, da der Verzicht auf feste Nahrung dem Körper zusetzt. Für die Arbeitswoche daher weniger geeignet.

Blitz-Diät #3: Ananas-Diät

Fans der tropischen Frucht können sich freuen. Die Ananas ist nämlich ein echter Fettkiller und stellt einen Gewichtsverlust von bis zu 3 Kilo in nur wenigen Tagen in Aussicht.

Wie erwartet, ist im Rahmen der Ananas-Diät natürlich ausschließlich der Verzehr von frischer Ananas gestattet (keine Konserven!). Rund 3 Kilo pro Tag kommen auf den Teller. Abgerundet wird das Ganze durch Bio-Ananassaft und viel Wasser.

Ananas Diät

Die Ananas gilt als richtiger Fettkiller.

Die Enzyme der Frucht sollen dabei den Fettpolstern an den Kragen gehen. Da andere Nahrungsmittel in der Zeit nicht auf dem Speiseplan stehen, spricht man auch von einer Mono-Diät.

  • Vorteile: Die Ananas Diät lässt sich relativ leicht umsetzen. Für Ananas-Fans außerdem sicherlich ein Traum und eine gute Wochenend-Diät.
  • Nachteile: Die gesteigerte Fettverbrennung durch die Ananas ist nicht wissenschaftlich erwiesen. Außerdem kann es durch die einseitige Ernährung zu Mangelerscheinungen und Heißhungerattacken kommen.

Blitz-Diät #4: Kohlsuppe

Sie gilt als echter Klassiker, ist geschmacklich aber nicht für jeden der Favorit: die Kohlsuppen-Diät. Mittlerweile gibt es unzählige Rezepte, die sich alle aus Weißkohl, Karotten, Paprika, Zwiebeln und Sellerie zusammensetzen. Essen darf man von der Suppe jeden Tag, so viel man möchte. Die Hauptmahlzeiten werden außerdem durch bestimmte Mengen an Obst oder Rohkost ergänzt.

Zutaten für die Kohlsuppe

Die Kohlsuppe kann unterschiedlich zubereitet werden. Somit wird die Diät abwechslungsreicher.

Wichtig ist, den Körper zusätzlich mit rund 3 Litern Wasser täglich zu versorgen. Dann klappt es auch mit dem Abnehmen. Ganze 3 bis 5 Kilo verschwinden durchschnittlich in der ersten Woche.

  • Vorteile: Wenig Aufwand beim Kochen und auch das ausbleibende Hungergefühl sprechen für diese Blitz-Diät. Essen dürfen Sie von der Suppe nämlich jederzeit, wenn der Magen zu knurren beginnt.
  • Nachteile: Ein relativ monotoner Speiseplan, der außerdem vollständig auf Proteine verzichtet. Auch der intensive Geruch des Kohls ist nicht zu unterschätzen. Der breitet sich in der Küche aus und sorgt gleichzeitig für einen unangenehmen Mundgeruch. Auch Blähungen zählen zu den Nebenwirkungen, mit denen Sie rechnen müssen.

Blitz-Diät #5: Kartoffel-Diät

Eine weitere Mono-Diät, bei der ausschließlich die bekannte Knolle auf den Teller kommt.

Kartoffeln

Während der Kartoffel Diät gibt es die beliebte Knolle zu jeder Mahlzeit.

Egal, ob zum Frühstück, Mittag oder Abendbrot. Ein Kilo pro Tag darf von ihr verspeist werden. Der hohe Kalium-Gehalt der Erdäpfel sorgt dafür, dass der Körper schnell möglichst viel Wasser verliert.

Wer sich mehr Abwechslung auf dem Teller wünscht, kann auch die Light-Variante der Kartoffel-Diät ausprobieren. Hier sind zusätzlich noch Obst, Rohkost oder auch Magerquark als Eiweißquelle erlaubt.

Reis-Fans hingegen haben die Möglichkeit, die Knolle durch Reis zu ersetzen. Kartoffel-Diät und Reis-Diät funktionieren identisch. Der Körper wird in erster Linie mit Kohlenhydraten versorgt, die sättigen und dem Hunger vorbeugen sollen.

Wichtig bleibt aber wie immer die extra hohe Flüssigkeitszufuhr. 3 Liter Wasser am Tag sind hier absolute Pflicht. Nach einer Woche zeigt die Waage dann rund 4 bis 5 Kilo weniger an.

  • Vorteile: Kohlenhydratreiche Diät, die somit Heißhungerattacken vorbeugt.
  • Nachteile: Bei der konventionellen Variante fehlt eine Proteinquelle, daher kann die einseitige Ernährung schnell zu Mangelerscheinungen führen. Salz ist zudem ebenfalls nicht gestattet, weshalb die Kartoffeln geschmacklich kaum überzeugen können.

Blitz-Diät #6: Rohkost-Diät

Da sich die Rohkost-Diät in erster Linie aus Gemüse und Obst zusammensetzt, dürfte sie zumindest aus ernährungswissenschaftlicher Sicht die wohl „beste“ Lösung unter den hier aufgeführten Alternativen darstellen.

Rohkost

Bei der Rohkost Diät ist sämtliches Obst und Gemüse erlaubt.

Der Speiseplan ist abwechslungsreich, wobei alle Gemüse- und Obstsorten – allerdings roh – verzehrt werden dürfen. Obstsalate und grüne Salate stehen somit im Mittelpunkt. Auch auf Beilagen wie ein Dressing oder Käse müssen Sie natürlich verzichten. Wichtig ist aber das Öl, das dazu beiträgt, dass Ihr Körper bestimmte Nährstoffe und Vitamine aus dem Gemüse überhaupt aufnehmen und verarbeiten kann.

Zwar mag besonders Gemüse reich an Flüssigkeit sein, auch bei dieser Diät sollten Sie aber rund 3 Liter Wasser pro Tag trinken.

Erfolge stellen sich durch eine wöchentliche Gewichtsreduktion von rund 4 Kilo ein.

  • Vorteile: Im Gegensatz zur Mono-Diät vergleichsweise abwechslungsreich.
  • Nachteile: Auch hier fehlt eine Proteinquelle. Auch auf “schlechte” Kohlenhydrate wird vollständig verzichtet, was Hungerattacken fördert. Da die Diät dadurch arm an Nährstoffen ist, stellt sie eine Alternative für lediglich eine Woche dar.

So unterschiedlich die hier vorgestellten Diät-Turbos auch erscheinen mögen, eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind eine zeitlich begrenzte Lösung, um Kilos zu verlieren. Auch die Gefahr des Jo-Jo-Effekts müssen Sie bedenken, wenn Sie nach der Diät wieder „normal“ essen. Sicherlich eine gute Lösung, wenn weniger ein nachhaltiger, sondern vielmehr ein rapider Gewichtsverlust erwünscht ist.

Alternative: schnell Abnehmen durch Sport

abnehmen-druch-sport

Sport und Diät: hart aber effektiv!

Jeder, der es radikal mag, kann auch auf die Hardcore Sport Variante zurückgreifen. Dies erfordert aber jede Menge Disziplin und noch mehr Durchhaltevermögen. Neben einer negativen Energiebilanz, die man durch eine der oben genannten Diäten hervorruft, quält man sich außerdem noch zur täglichen Sporteinheit. Je nach Sportart und Intensität schafft man es zwischen 500-1000 Kalorien zu verbrennen.

Aufpassen muss man hier natürlich auf die gefürchteten Heißhunger Attacken. Sehr gut kombinieren lässt sich das schnelle Abnehmen durch Sport unserer Erfahrung nach vor allem in Kombination mit der Rohkost-Diät. Hier gilt es nach dem Sport allerdings gleich eine Schale mit Obst und Gemüse bereitzustellen, sonst geht der Heißhunger definitiv als Sieger vom Platz! Wichtig: haben Sie Kreislauf Probleme, dann ist diese Kombination aus Sport und Diät leider nichts für Sie! Für Hartgesottene ist diese Kombination aber auf jeden Fall der heilige Gral zum schnellen Abnehmen!

Welche Diät bzw. Programm am ehesten Ihren Vorstellungen entspricht, hängt sicherlich von den Lebensmitteln, aber auch davon ab, wie einfach Sie das Konzept im Alltag umsetzen können. Vor- und Nachteile gibt es bei jeder Methode, die Sie vorab unbedingt abwägen sollten. So klappt es mit dem schnellen Abnehmen gleich viel leichter.

War dieser Artikel hilfreich? Ihr Feedback hilft uns dabei unsere Inhalte zu verbessern. Nehmen Sie sich bitte eine Sekunde Zeit und teilen Sie uns mit, ob Ihnen dieser Beitrag gefallen hat!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!